Endodontie / Wurzelbehandlungen

Endodontie – Die Kunst der Wurzel-Behandlung

Ähnlich einer Baumwurzel stellt auch eine Zahnwurzel ein sehr komplexes Gebilde dar, das bei einer Erkrankung nur unter Einsatz modernster Technik und entsprechender langjähriger Erfahrung erfolgreich behandelt werden kann. Zur Erkennung feinster Strukturen im Wurzelkanal setzen wir in der Zahnarztpraxis Thomas Ahrendt in Wemding ein Operations-Mikroskop ein. Dieses ermöglicht uns, kleinste Details in bis zu 25-facher Vergrößerung zu behandeln. Durch die moderne Wurzel-Behandlung schaffen wir es heute Zähne zu erhalten, die früher entfernt worden wären. Erfolgsquoten der Endodontie liegen heute bei weit über 90 Prozent und können Zähne über viele Jahre erhalten. Die Kosten einer solchen Wurzel-Behandlung liegen weit unter denen für ein Implantat oder für eine neue Brücke zum Ersatz des verloren gegangenen Zahnes.

Warum wird eine Wurzel-Behandlung durchgeführt?

Aufgrund einer großen Karies kann es zum Beispiel zur Entzündung eines Zahnnervs kommen. Dadurch können unerträglichen Schmerzen entstehen. Nicht selten laufen diese Entzündungsprozesse aber auch mit nur geringen oder überhaupt keinen Beschwerden ab. In diesem Fall stellt man die Notwendigkeit einer Wurzel-Behandlung über ein Röntgenbild oder einen Vitalitätstest fest.

Ein weiterer Grund für eine Wurzel-Behandlung können unvollständige Wurzelfüllungen sein. Bei einer Erfolgsquote von Wurzelfüllungen in Deutschland von nur 40 Prozent ist eine sogenannte Revision häufig notwendig, um strategisch wichtige Zähne zu erhalten. Bei einer Wurzel-Behandlung durch einen Spezialisten steigen die Erfolgsquoten auf 75 Prozent bei Revisionen und auf über 90 Prozent bei Erstbehandlungen.

Wie läuft eine Wurzelbehandlung ab?

Nachdem der Zahn betäubt wurde, wird er mit einem Bohrer eröffnet. Danach wird er mit einem kleinen Operationstuch aus Gummi (Kofferdam) überzogen, um ihn wie bei einer Operation keimfrei zu halten. Unter Einsatz eines OP-Mikroskops werden mit Hilfe kleiner, hochflexibler Spezialfeilen die Wurzelkanäle von Bakterien gereinigt. Dabei kommen auch effektive Desinfektionslösungen zur Wurzelkanalspülung zum Einsatz, deren Wirkung durch die Aktivierung mit Ultraschall verstärkt wird. Die Länge der Wurzelkanäle bestimmen wir mit einem elektronischen Längenmessgerät. Zum Abschluss der Wurzel-Behandlung werden die Kanäle mit einem biologischem Füllmaterial bakteriendicht verschlossen. In der Zahnarztpraxis Thomas Ahrendt in Wemding verwenden wir dazu ein 3D-Verfahren mit warmem Naturkautschuk aus dem Saft des Guttaperchabaums. Bei einer zweiten, noch innovativeren, Methode werden aufbereitete Wurzelkanäle mit speziellen Kunststoffen verklebt.
Was ist noch wichtig bei einer Wurzel-Behandlung?

Da es bei einer Wurzel-Behandlung zu einer Schwächung des Zahnes kommt, ist in den meisten Fällen im Anschluss eine Überkronung notwendig. Dadurch wird eine Bruchgefahr deutlich reduziert. Bei weiteren Fragen rund um die Wurzel-Behandlung kontaktieren Sie das Team der Zahnarztpraxis Thomas Ahrendt telefonisch oder über das Kontaktformular.

Zurück